Vorträge, Interviews und Workshops

  • 02/2018 „Das Leben ist kein Ponyhof“ – Zur Relevanz von Gender_Wissen am Übergang Schule – Beruf
    Fachvortrag im Rahmen der DGSA-Tagung „Gender_Wissen in Forschungsfeldern der Sozialen Arbeit“ (Sektion Forschung und Fachgruppe Gender der DGSA) an der Alice-Salomon-Hochschule, 23.02.2018 (gemeinsam mit Prof. Dr. Melanie Plößer)
  • 12/2017 Subjekt, Macht und Anerkennung – Gesellschaftlicher Normativdialog von Foucault bis Butler
    Ringschnack zum Thema „Strukturelle Gewalt“, organisiert von der Fachschaft der FH Kiel „Kritik und Kuchen“, 20.12.2017
  • 11/2017 „Alles Gender oder was?! Zur Bedeutung von Geschlechterkompetenzen in der Schule"
    Fachvortrag im Rahmen der „Welcome 2017“ Veranstaltung für neue Gleichstellungsbeauftragte in Schleswig-Holstein (im Auftrag des Ministeriums für Justiz, Europa, Verbraucherschutz und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, 02.11.2017 (gemeinsam mit Dr. Britta Thege)
  • 04/2017 Normative Orientierungen in Berufs- und Lebensentwürfen junger Frauen
    Fachvortrag an der Hochschule Esslingen im Rahmen der Vortragsreihe „Praxis trifft Wissenschaft“. Neuere empirische Forschungsergebnisse im Bereich arbeitsweltbezogener Jugendsozialarbeit, 10.04.2017 (gemeinsam mit Prof. Dr. Melanie Plößer)
  • 01/2017 „Des eigenen Glückes Schmied_in?! Geschlechterreflektierende Perspektiven auf berufliche Orientierungen und Lebensplanungen junger Frauen_“
    Fachvortrag St. Ursula Gymnasium Freiburg, Tritta e.V. - Verein für feministische Mädchenarbeit, 02.02.2017
  • 01/2017 Geschlechterreflektierende Perspektiven auf berufliche Orientierungen und Lebensplanungen junger Frauen
    Interview mit Frau Carolin Born, Radio Dreyeckland, Freiburg, Sendereihe: punkt12, 02.02.2017, 12.10 Uhr
  • 12/2016 „Haltung und Verinnerlichung frauenspezifischer Aspekte“
    Fachvortrag in der Landesstelle für Suchtfragen, Schleswig-Holstein, 08.12.2016
  • 10/2016 „Zur Bedeutung der Frauen- und Mädchenberatung in der heutigen Zeit“
    Fachvortrag im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung „30 Jahre Frauen- und Mädchenberatung“, Beratungszentrum Südstormarn, 04.10.2016
  • 09/2016 „Ich wüsste keine Stelle, wo ich sonst hingehen könnte. Aber hier hat man Zeit“ – Handlungsbedarfe von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen
    Vortrag auf dem 9. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz „Demenz. Die Vielfalt im Blick“, Saarbrücken, 29.09.2016 (gemeinsam mit Prof. Dr. Gaby Lenz)
  • 01/2016 „Demenz – Aktuelle Herausforderungen für Schleswig-Holstein“
    Vortrag über die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitforschung der  Geschäftsstelle „Demenzplan“. Ministerium für Soziales, Gesundheit, Familie und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holstein, 25.01.2016 (gemeinsam mit Prof. Dr. Gaby Lenz)
  • 11/2015 „Berufsorientierung und Geschlechterstereotypisierung im MINT-Bereich“
    Vortrag im Rahmen der Tagung „Frauen an die Spitze. Kulturwandel leben, Vielfalt fördern, Chancengerechtigkeit stärken“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in  Berlin, 26.11.2015 (gemeinsam mit Prof. Dr. Melanie Plößer)
  • 11/2015 „Mädchen und Frauen als Täterinnen?“ 
    Vortrag im Rahmen des Runden Tisches gegen Häusliche Gewalt in Hamburg, 17. November 2015
  • 10/2015 Vortrag über die Ergebnisse der wissenschaftlichen Begleitung des Kompetenzzentrums Demenz
    Vortrag im Rahmen der Veranstaltung „5 Jahre Kompetenzzentrum Demenz – Eine erfolgreiche Bilanz“ im Landeshaus, Schleswig-Holsteiner Landtag, 01.10.2015 (gemeinsam mit Prof. Dr. Gaby Lenz)
  • 06/2015 „Ein unendlicher Spaß!? Normative Anforderungen in den Lebensplanungen junger  Frauen“
    Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Scheitern vorprogrammiert? Zwischen Alphamädchen und Minijob - Berufsorientierung bei Mädchen“ an der Fachhochschule Kiel, 17. Juni 2015
  • 04/2015 „Normative Anforderungen in den Berufs- und Lebensplanungen junger Frauen“ 
    Vortrag im Rahmen einer Veranstaltung der Studienberatung der Universität Bielefeld, 30. April  2015 (gemeinsam mit Prof. Dr. Melanie Plößer)
  • 04/2015 „Ein unendlicher Spaß. Normative Anforderungen in den Lebensplanungen junger  Frauen“
    Vortrag im Rahmen des Treffen des Fachbeirats für Mädchenarbeit der Stadt Bielefeld,  29. April 2015 (gemeinsam mit Prof. Dr. Melanie Plößer)
  • 03/2015 Interview mit Pamela Dörhöfer zum Thema „Die friedfertige Frau“; Frankfurter Rundschau, 7./8. März 2015, 71. Jg., Nr. 56, S. 9. 
  • 03/2015 „Normative Anforderungen in den Berufs- und Lebensplanungen junger Frauen“ 
    Vortrag im Rahmen des Arbeitskreises „Soziale Arbeit und Geschlechterverhältnisse“ der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit, Frankfurt, 27. März 2015 (gemeinsam mit Prof. Dr. Melanie Plößer)
  • 02/2015 „Geschlechtertheorien am Puls der Praxis – Gender Studies an der Fachhochschule Kiel“
    Vortrag und Arbeitsgruppe im Rahmen der 13. Arbeitstagung der Konferenz der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterstudien im deutschsprachigen Raum (KEG) an der Universität Bielefeld (gemeinsam mit Dr. Britta Thege und Marike Schmeck).
  • 10/2014 „Genderaspekte in der psychosozialen Beratungsarbeit heute“
    Fachvortrag auf dem Fachtag „Beratung und feministische Konzepte“ des Frauenkommunikationszentrums Aranat e.V. 
  • 07/2014 „Zur Relevanz feministischer Ideen und Gedanken heute- unter der besonderen Berücksichtigung der Frauenberatungsstellen“
    Fachvortrag auf der 30-jährigen Jubiläumsveranstaltung der Frauenberatungsstelle Eß-o-Eß in Kiel
  • 06/2014 „Anerkennung des Anderen. Heterogenität als Herausforderung in Bildungsprozessen“
    Antrittsvorlesung an der Universität Flensburg (Zweitmitgliedschaft)
  • 06/2014 „Anerkennung als Herausforderung in Bildungsprozessen“
    Fachvortrag auf dem Fachtag „Inklusion benachteiligter Schüler und Schülerinnen – Analysen – Perspektiven – Innovative Projekte“ an der HAW Hamburg
  • 05/2014 „Zur Bedeutung von normativen Orientierungen in den Berufswahlentscheidungen junger Menschen“
    Fachvortrag an der Fachhochschule Düsseldorf (gemeinsam mit Prof. Dr. Melanie Plößer)
  • 05/2014 „Und was heißt das jetzt für die pädagogische Praxis…?“ Zur Bedeutung von (Geschlechter-)Normen in Berufs- und Lebensplanungen junger Frauen
    Begrüßung und Input auf der Abschlusstagung des Projektes „AN(N)O 2015 - Aktuelle Normative Orientierungen, Geschlechteridentitäten und Berufswahlentscheidungen junger Frauen“ an der Fachhochschule Kiel (gemeinsam mit Prof. Dr. Melanie Plößer)
  • 11/2013 „Des eigenen Glückes Schmiedin!? Geschlechterreflektierende Perspektiven auf berufliche Orientierungen und Lebensplanungen von Jugendlichen“ 
    Begrüßung und Input auf der Fachtagung des Projektes „AN(N)O 2015 - Aktuelle Normative Orientierungen, Geschlechteridentitäten und Berufswahlentscheidungen junger Frauen“ an der Fachhochschule Kiel (gemeinsam mit Prof. Dr. Melanie Plößer)
  • 11/2013 „Schule – und was dann? Zur Bedeutung von Übergängen in Biographien“
    Vortrag am Fachhochschulinfotag des Fachbereiches Soziale Arbeit und Gesundheit
  • 05/2013 „Zur Relevanz feministischer Ideen heute“
    Vortrag an der Jugendakademie Bad Segeberg
  • 04/2013 „Schule – und was dann? Zur Bedeutung von Übergängen in Biographien“
    Vortrag am Fachhochschulinfotag des Fachbereiches Soziale Arbeit und Gesundheit
  • 01/2013 „Aktuelle Normative Orientierungen, Geschlechteridentitäten und Berufswahlentscheidungen junger Frauen“ 
    Vortrag zum Forschungsprojekt AN(N)O 2015 im Rahmen der Vollversammlung der Landesarbeitsgemeinschaft der hauptamtlichen kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Schleswig-Holstein in Neumünster
  • 11/2012 „Auswirkungen von Systemveränderungen auf Familie. Wie wirken sich die Veränderungen im Bildungs- und Hilfesystem auf Familie aus?“
    Fachtag „Frühe Hilfen“ in Flensburg
  • 10/2012 Anerkennung als Herausforderung in Bildungsprozessen
    Antrittsvorlesung an der Fachhochschule Kiel
  • 09/2012 Rechtsradikalismus und Soziale Arbeit
    Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung an der Fachhochschule Kiel
  • 05/2012 Gendersensible Jugendarbeit – Luxus, Anachronismus oder Selbstverständlichkeit?
    Vortrag auf der 72. Jahrestagung der Gilde Soziale Arbeit e.V. in Bielefeld/Sennestadt
  • 03/2012 Feministisches Gedankengut – ein veraltetes Konzept in der Sozialen Arbeit?
    Vortrag in der Landesstelle für Suchtfragen Schleswig-Holstein/Kiel
  • 04/2011 „Gewalt gegen Frauen“ Expertin des Hart-aber-fair-Faktenchecks für den Themenbereich „Gewalt gegen Frauen“
  • 09/2011 Auf den Anfang kommt es an. Zur Bedeutung von Anerkennung in frühkindlichen Bildungsprozessen.
    Vortrag auf der 4. Europäischen Tagung der Gestaltpädagogik in Wernigerode
  • 02/2010 Bildung im Lebenszusammenhang
    Vortrag an der Universität Osnabrück 
  • 05/2009 Friedfertige Frauen – ein Mythos? Zu den Interdependenzen von Aggression, Gewalt und Geschlecht
    Vortrag an der Universität Hildesheim
  • 04/2009 Familienbilder – Fakten und Fiktionen
    Vortrag und Workshop im Rahmen der pastoralen Fortbildung „Familie als (pastorale) Herausforderung“ des Erzbistums Hamburg 
  • 01/2009 Familienstrukturen und Geschlechterrollen
    Vortrag und Workshop im Rahmen der Tagung „Familienbilder. Die Idee der Familie und ihre soziale Wirklichkeit“ in der Katholischen Akademie Hamburg 
  • 10/2008 „Auch Frauen sind zu allem fähig“. Theorien und empirische Befunde zum Umgang der Geschlechter mit Aggressionen
    Vortrag im Rahmen der Fachtagung „Täterinnen. Befunde, Analysen, Perspektiven“ der Kriminologischen Zentralstelle in Wiesbaden 
  • 10/2008 Gender und Konstruktion
    Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 09/2005 Erinnerungsarbeit in ausgewählten Autobiographien des 20. Jahrhunderts 
    Herbsttagung der DGfE-Kommissionen Erziehungswissenschaftliche Biographieforschung und Psychoanalytische Pädagogik zum Thema: „Erinnerungsarbeit – Zum Verhältnis von Psychoanalyse und Biographieforschung“ in Augsburg 
  • 02/2004 Zur Metaphysik des Elephanten. Die Konstitution des Subjekts in der autobiographischen Selbstbeschreibung Hanns-Josef Ortheils „Das Element des Elephanten. Wie mein Schreiben begann“
    Interdisziplinäre Tagung zum Thema „Interpretation von zeitgenössischen Autobiographien“ des FB Erziehungs- und Kulturwissenschaften der Universität Osnabrück
  • 06/2003 Gleichheit – Differenz – Konstruktion – Dekonstruktion. Zur Relevanz der Analysekategorie Gender in der Erziehungswissenschaft
    Jahrestagung der DGfE-Kommission Frauen- und Geschlechterforschung zum Thema: „Weder Verklärung noch Missachtung. Wissenschafts-geschichtlicher Rückblick – wissenschaftspolitischer Ausblick der Frauen- und Geschlechterforschung in der Erziehungswissenschaft“ in Potsdam
  • 01/2003 Friedfertige Frauen und wütende Männer? Zum Umgang der Geschlechter mit Aggressionen
    Vortrag an der Universität Tübingen, Institut der Erziehungswissenschaft
  • 10/2002 Differenz-Konstruktion-Dekonstruktion. Zur Bedeutung der Kategorie Geschlecht/Gender.
    Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 03/2002 Sind Frauen weniger aggressiv als Männer? Frauenzentrum e.V. Frieda in Berlin 
  • 10/2001 Von der Differenztheorie zum Konstruktivismus in der Auseinandersetzung mit der Aggressionsforschung
    Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung an der Humboldt-Universität zu Berlin 
  • 06/2001 Alleinerziehende Väter
    Aufzeichnung für Spiegel TV in Berlin
  • 07/2000 Explaining the inclination to use violence 
    Tagung des Europarates zum Thema: „Men and violence against women“ in Straßburg
  • 04/2000 Alleinerziehende Mütter und Väter – privilegiert oder diskriminiert?
    Westfälisches Kinderdorf e.V. Paderborn 
  • 03/1999 Aggression und Gewalt: Theoretische Erklärungen und subjektive Umgangsformen von Frauen und Männern
    Evangelische Fachhochschule Schwalmstadt/Treysa im Rahmen der Tagung „Gewaltbereite Jugendliche – Subjektive Strategien im Umgang mit Gewalt“
  • 11/1996 Aggression und Geschlecht
    Gesundheitszentrum Osnabrück, 10.11.1996