Bachelor

Module BA-P4: Bildung und Erziehung: Disziplinäre Zugänge

Das Modul vermittelt grundlegende medienpädagogische, organisationspädagogische, sozialpädagogische und berufs- und wirtschaftspädagogische Grundlagen an ausgewählten, exemplarischen Forschungsfeldern und Fragestellungen zu Bildungs- Erziehungs- und Lernprozessen sowie zum Verhältnis von Sozialität und Ungleichheit(en).
Die Studierenden wählen aus dem Lehrveranstaltungsangebot zum Modul eine Vorlesung (Vorlesung oder Ringvorlesung) und zwei Seminare. Die Seminare sind aus unterschiedlichen Disziplinen (Medien-, Organisations-, Sozialpädagogik oder Berufs- und Wirtschaftspädagogik) wählbar.

Ausführliche Beschreibung 

Modul BA-SP1: Diversitätsbewusste Pädagogik

Das Modul „Diversitätsbewusste Pädagogik“ besteht aus einer Vorlesung zum Thema „Diversitätsbewusste Pädagogik und sozialpädagogische Professionalität“ (Prof’in Micus-Loos) mit vertiefenden Kompetenztrainings zu Themen der Themenzentrierten Interaktion (Ruth Cohn) und der Pädagogik der Vielfalt (Annedore Prengel).
Eine diversitätsbewusste Sozialpädagogik trägt der Tatsache Rechnung, dass Menschen sich in vielerlei Hinsicht z.B. nach Geschlecht, Religion, kultureller und sozialer Herkunft, Migrationshintergrund, Hautfarbe, Alter, Generation, sexueller Orientierung oder in Bezug auf geistige und körperliche Besonderheiten wesentlich unterscheiden. Während es zum einen um ein grundlegendes Verständnis einer diversitätsbewussten Pädagogik geht, ist zum anderen von zentraler Bedeutung, wie ein anerkennender Umgang mit Diversität und Heterogenität zu denken ist, welche Kompetenzen dafür notwendig sind und wie eine gender- bzw. diversitätssensible Didaktik aussehen kann.

Ausführliche Beschreibung 

Module BA-SP2: Gruppen leiten lernen

Das Basismodul „Lehrkompetenz in Gruppen“ umfasst eine Ausbildung zur*m Gruppenleiter*in mit besonderem Akzent auf der Ermöglichung von Diversitäts- und Heterogenitätslernen.
Im darauf folgenden Semester übernehmen je zwei oder drei Tutor*innen aus dem Ausbildungsseminar die Leitung einer Trainingsgruppe, bestehend aus Studierenden des Bachelorstudiums of Arts in Education und 2-Fächer-Bachelor mit Profilergänzung Lehramt. Die Tutor*innen werden während der Gruppenleitung durch Mentor*innen des Master-Studiengangs begleitet und beraten.

Ausführliche Beschreibung 

Modul BA-SP3: Professions- und Handlungsfelder der Sozialpädagogik

Das Modul „Professions- und Handlungsfelder der Sozialpädagogik“ besteht aus Einführungsseminaren, in denen sich die Studierenden mit der Profession (und Disziplin) Sozialpädagogik, Theorien der Sozialpädagogik und Sozialarbeit auseinandersetzen und einen Überblick über sozialpädagogische Handlungsfelder erlangen. Dazu ergänzend werden Vertiefungsseminare angeboten, in denen sich Studierende mit einem konkreten Handlungsfeld der Sozialen Arbeit beschäftigen (z.B. Kinder- und Jugendhilfe, Altenhilfe, Behindertenhilfe, Geschlechterreflektierte Sozialpädagogik, Armut und sozialer Ausschluss, Beratung, Sucht, Migration und Flucht u.v.m.), um Ziele, Konzepte, Arbeitsabläufe und Methoden dieser konkreten Handlungsfelder kennen und kritisch reflektieren zu lernen.

Ausführliche Beschreibung